Über BRAUNSCHMID AERZTETREUHAND

Ärztekompetenz mit Tradition – seit 1953. www.braunschmid.at
4020 Linz, Landstraße 38. +43 732 77 00 37 --- 8010 Graz, Herrengasse 22. +43 316 82 66 28

Arztbesuch während der Dienstzeit?

Von |2019-05-17T14:21:40+02:0017. Mai 2019|

„Arzt- bzw. Therapiebesuche sind grundsätzlich außerhalb der Dienstzeit zu absolvieren. In der Dienstzeit ist ein Fernbleiben vom Dienst wegen eines Arztbesuchs nur dann zu bewilligen, wenn es sich um einen plötzlich aufgetretenen medizinischen Notfall oder eine akute Verschlechterung des Gesundheitszustandes während der Dienstzeit handelt.“ Diese Dienstanweisung entspricht dem österreichischen Arbeitsrecht. In einem Artikel der OÖ Nachrichten vom 16.05.2019 war diese [...]

Verjährung und Verfall im Arbeitsrecht

Von |2019-04-04T10:08:32+02:0021. März 2019|

Verjährung bedeutet, dass mit Ablauf einer bestimmten Frist das Klagerecht erlischt. Ein verjährter Anspruch kann nicht mehr gerichtlich geltend gemacht werden, bleibt aber bestehen als so genannte "Naturalobligation“.Achtung! Verjährte Forderungen sind zwar nicht klagbar, aber zahlbar. Ein trotz Verjährung gezahlter und geschuldeter Betrag kann nicht rückgefordert werden. Verfall bedeutet, dass das Recht als solches untergeht. Der verfallene Anspruch erlischt vollständig. [...]

Erwarten Sie eine Einkommensteuer-Nachzahlung für 2017? Vermeiden Sie zumindest (unnötige) Finanzamt-Zinsen!

Von |2019-01-15T11:01:03+02:0011. September 2018|

Ab 1. Oktober 2018 können Zinsen für die Steuernachzahlung 2017 anfallen. Wenn Sie über eine allfällige Einkommensteuer-Nachzahlung für 2017 noch nicht informiert sein sollten, lassen Sie sie jetzt noch grob berechnen und leisten Sie auf die zu erwartende Steuernachzahlung rechtzeitig eine Abschlagszahlung. Nur so können Sie vermeiden, dass das Finanzamt – neben der Steuernachforderung – auch noch Zinsen verlangt, die [...]

Einkommensteuer-Vorauszahlung 2018 prüfen!

Von |2019-01-15T11:03:13+02:008. September 2018|

Nur noch bis 30. September 2018 kann ein Herabsetzungsantrag betreffend die Einkommensteuer-Vorauszahlung 2018 gestellt werden; danach ist das nicht mehr möglich! Wurde für das Jahr 2018 eine Einkommensteuervorauszahlung vorgeschrieben, so hat der Steuerpflichtige diese in vierteljährlichen Teilbeträgen zu leisten: am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November. Die Höhe der Vorauszahlungen wird vom Finanzamt mit Bescheid vorgeschrieben. Dieser [...]

Zuschuss bei Entgeltfortzahlung ändert sich ab 1.7.2018

Von |2019-01-15T11:31:14+02:0012. Juni 2018|

Wenn Dienstnehmer erkranken, muss der Dienstgeber/Arzt Gehalt oder Lohn weiter an die Dienstnehmer auszahlen, obwohl keine Arbeitsleistung erbracht wird. Die Erstattungsmöglichkeiten für Arztpraxen ändern sich ab 1. Juli 2018. Krankheiten oder Unfälle bitte an die Kanzlei melden. In der Regel muss der Arzt das Entgelt an Dienstnehmer ab dem zweiten Berufsjahr 8 Wochen ungekürzt, also zu 100 % weiterbezahlen, danach [...]

Erreichbarkeit im Krankenstand

Von |2019-01-15T13:49:41+02:0028. Juli 2017|

Dienstnehmer haben auch im Krankenstand bestimmte Pflichten. Neben der allseits bekannten Pflicht, den Krankenstand dem Dienstgeber unverzüglich zu melden und die Genesung durch nichts zu verzögern, hat der Oberste Gerichtshof noch etwas klargestellt... Dienstnehmer sind im Krankenstand unter bestimmten Umständen dazu verpflichtet, dem Dienstgeber für Auskünfte zur Verfügung zu stehen. Grundsätzlich ist die Kontaktaufnahme durch den Dienstgeber auch bei Krankenstand [...]

Gewinnfreibetrag

Von |2019-01-16T15:55:18+02:004. April 2017|

Ab 2017 sind neben Wohnbauanleihen auch wieder bestimmte andere Wertpapiere zulässig. Im Zuge der Steuerreform 2014 wurde hinsichtlich der begünstigten Wirtschaftsgüter beschlossen, dass Unternehmer neben bestimmten körperlichen Wirtschaftsgütern nur noch in Wohnbauanleihen investieren dürfen, um den Gewinnfreibetrag zu nutzen. Die Maßnahme war laut den gesetzlichen Übergangsbestimmungen allerdings auf drei Jahre befristet und wurde im Zuge der letzten Gesetzesänderungen nicht in [...]

Steuerbefreiung für Aushilfskräfte

Von |2019-01-16T15:56:27+02:0012. März 2017|

Ab 1.1.2017 dürfen Ärzte zu Stoßzeiten (z.B. Grippewelle, Ausfall von Nachbarsärzten usw.) geringfügig beschäftigte Arbeitnehmer beschäftigen, die unter bestimmten Bedingungen steuerbefreit sind. Die Befreiung gilt auch für Kommunalsteuer und Dienstgeberbeitrag. An das Finanzamt ist ein Lohnzettel zu übermitteln. Voraussetzungen: a) Es muss sich um ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis handeln (Geringfügigkeitsgrenze 2017: EUR 425,70). b) Die Aushilfskraft muss neben der steuerfreien Aushilfstätigkeit [...]

Familienhafte Mitarbeit (unentgeltlich)

Von |2019-01-16T20:35:35+02:0018. Oktober 2016|

In der Praxis wirft die Mitarbeit von nahen Angehörigen in Ordinationen oft steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Fragen auf, die bereits vor Beginn der Mitarbeit geklärt werden sollen, um nachträgliche Probleme bei Betriebs- oder Lohnabgabenprüfungen zu vermeiden. Häufig wird aus steuerlichen und SV-rechtlichen Gründen ein Dienstverhältnis angestrebt, wobei jedoch die im Sommer 2016 in Form eines Merkblattes (gemeinsam von SV, WKO und [...]

Nachzahlung von Krankenkassenbeiträgen 2015

Von |2019-01-16T20:41:10+02:0012. September 2016|

Viele Beschäftigte bei Ärzten erhalten von der GKK im November eine Beitragsnachforderung für 2015. Oft wird der Arzt zu Unrecht vom Dienstnehmer für die Nachforderung „verantwortlich“ gemacht, wenn bei ihm das (zusätzliche) Dienstverhältnis zuletzt begonnen worden ist. Kurz-Info: Betroffen sind geringfügig Beschäftigte (zB Schreib-, Reinigungs-, Aushilfskräfte), die 2015 entweder a)      mehrere geringfügige Dienstverhältnisse gleichzeitig oder b)      ein geringfügiges Dienstverhältnis neben [...]