Über Die Steuerberater

Die Ärztekanzlei mit Tradition. www.die-steuerberater.at
9020 Klagenfurt, St. Veiterstraße 34/3. +43 463 -511 26 6 – 0

Schönheitschirurgie – umsatzsteuerfrei oder umsatzsteuerpflichtig?

Von |2019-01-16T15:51:51+01:0015. Mai 2017|

Umsätze aus ärztlichen Leistungen sind nach dem Umsatzsteuergesetz grundsätzlich unecht umsatzsteuerbefreit. Dies bedeutet, dass einerseits keine Umsatzsteuer in Rechnung gestellt werden darf, andererseits der Vorsteuerabzug nicht zusteht. Umsätze aus ärztlichen Leistungen sind nach dem Umsatzsteuergesetz grundsätzlich unecht umsatzsteuerbefreit. Dies bedeutet, dass einerseits keine Umsatzsteuer in Rechnung gestellt werden darf, andererseits der Vorsteuerabzug nicht zusteht. Zu den befreiten Tätigkeiten als Arzt [...]

Sonderausgaben im Steuerrecht

Von |2019-01-16T16:02:38+01:009. März 2017|

Welche Versicherungsprämien können geltend gemacht werden? Unter die Sonderausgabenbegünstigung fallen nur Personenversicherungen, nicht aber Sachversicherungen (zB Feuer-, Haushaltsversicherung). Die Kosten für im Rahmen des gemeinsamen Höchstbetrages geltend zu machende Personenversicherungen sind nur dann als Sonderausgaben absetzbar, wenn der der Zahlung zugrundeliegende Vertrag (Versicherungsvertrag) vor dem 1. Jänner 2016 abgeschlossen wurde. Zu den Personenversicherungen zählen Versicherungsprämien und Beiträge zu einer freiwilligen: [...]

Herbst 2016

Von |2019-01-16T16:21:38+01:0019. Oktober 2016|

Einige Wochen bleiben noch, um sich Gedanken über die Steuerbelastung zu machen. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihre Steuerlast für das Jahr 2016 minimieren können. Registrierkassenpflicht Seit 1.1.2016 gibt es für alle Unternehmen, die einen Jahresumsatz von über € 15.000 erwirtschaften und die dabei mehr als € 7.500 Barumsätze lukrieren, die Pflicht, eine Registrierkasse anzuschaffen. Darüber hinaus ist es [...]

Herabsetzungsanträge und Anspruchsverzinsung

Von |2019-01-16T20:46:46+01:001. September 2016|

Wichtige Steuertermine zum 30. September bzw. 1. Oktober Bis spätestens 30.9.2016 können Herabsetzungsanträge für die Vorauszahlungen 2016 für die Einkommensteuer gestellt werden. Der Herabsetzungsantrag muss eine schlüssige Begründung der gewünschten Herabsetzung auf Basis einer Prognoserechnung beinhalten. Das voraussichtliche Einkommen muss so realistisch wie möglich geschätzt werden. Wenn der Herabsetzungsantrag genehmigt wird, kommt es zu Gutschriften für die Vorquartale und es [...]