Synergien im Interesse der Ärzteschaft

Ärzte sind besondere Klienten: Vermeintlich einfach zu betreuen, da es sich in aller Regel um „Einnahmen-Ausgaben-Rechner“ handelt, für die eine vereinfachte Buchhaltung erlaubt ist. Andererseits jedoch gilt es wie bei keiner anderen Berufsgruppe, steuerliche und wirtschaftliche Details der verschiedenen Ärzteberufsgruppen zu berücksichtigen!

Hoch spezialisierte Beratung setzt regelmäßigen fachlichen Austausch mit anderen Spezialisten des Berufsstandes voraus. Dies war die Motivation, ein Kompetenznetzwerk der erfahrensten Ärztesteuerberater des Landes ins Leben zu rufen.

Ärzte-Spezialisten mit Kanzleien in Linz, Graz, Wien, Klagenfurt und Innsbruck haben sich 2005 unter der Marke „MEDTAX“ formiert, um gemeinsam Synergien zu nutzen und den Klientenservice laufend zu optimieren.

Fachlicher Transfer statt Konkurrenzdenken zwischen den führenden Experten – noch nie da gewesene Synergien im Sinne der Ärzteschaft zu nutzen und laufend weiter zu entwickeln, ist Ziel und Philosophie unseres einmaligen Kompetenznetzwerkes.

Gemeinsam betreuen wir einen Großteil der österreichischen Ärzteschaft – und das seit Jahrzehnten! Aufgrund unserer Spezialisierung sind wir dabei bundesländerübergreifend tätig und betreuen Klienten im gesamten Bundesgebiet – geographische Entfernungen spielen im 21. Jahrhundert keine Rolle mehr.

Jede einzelne Kanzlei verfügt über wichtige Erkenntnisse – z.B. aus zahlreichen Betriebsprüfungen. Gebündelt stellt dieses Knowhow einen unschätzbaren Vorteil für die Partnerkanzleien und deren Klienten dar.

Rentabilitätsvergleiche – speziell im Bereich neuer Kooperationsformen wie Gruppenpraxen oder alternativen Kooperationsformen – aussagekräftiges Benchmarking und das Ausarbeiten maßgeblicher Studien, werden durch diesen Zusammenschluss in Österreich erstmals in dieser Form und Aussagekraft ermöglicht.

Was wir tun
Philosophie

DIE PARTNERKANZLEIEN

Top informiert und das völlig kostenlos

Mitarbeiter- und Klimafreundliches vom Finanzamt 2022

Von |16. Mai 2022|

Steuerfreie Mitarbeiterbeteiligungen Dank der ökosozialen Steuerreform können ab 2022 jährlich bis zu 3.000,- Euro pro Mitarbeiter lohnsteuerfrei als Gewinnbeteiligung zur Auszahlung gelangen. Allerdings gilt auch hier: Es ist nicht alles Gold was glänzt. Dummerweise sind solche Gewinnbeteiligungen nämlich zwar von der Lohnsteuer, nicht aber von der Sozialversicherung befreit und so [...]

Beschäftigung von ukrainischen Flüchtlingen

Von |6. April 2022|

Erfreulicherweise gab es bei uns schon erste Anfragen zur Beschäftigung ukrainischer Flüchtlinge. Damit von Anfang an alles glatt läuft, haben wir Ihnen hier einen kleinen Leitfaden zusammengestellt: Oberstes Gebot ist dabei die alles entscheidende Beschäftigungsbewilligung. Liegt eine solche nicht vor, so ist eine Beschäftigung leider rechtswidrig. Bei Berücksichtigung folgender 5 [...]

Hilfe für die Ukraine – Steuern sparen und dafür doppelt so viel spenden

Von |21. März 2022|

Spenden sind in Österreich mehrfach steuerbegünstigt. Neben werbewirksamen Spenden zur Katastrophenhilfe, freigiebige Zuwendungen für begünstigte Zwecke an begünstigte Einrichtungen gibt es auch eine Umsatzsteuerbefreiung für Hilfsgüterlieferungen in die Ukraine. Je nach Grenzsteuersatz kann so durch den Hebel der Steuerersparnis bis zum doppelten der individuellen Leistungsbereitschaft beigetragen werden. Zudem verdoppelt Österreich [...]

Steuerlich vorteilhafte Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung

Von |24. Februar 2022|

Das absolute Highlight war hier zuletzt die Möglichkeit der Auszahlung einer vollkommenen abgabenfreien Corona-Prämie für das Kalenderjahr 2021 bis € 3.000,00 je Assistentin. Dies war bei Bezahlung bis spätestens Ende Februar 2022 möglich und wurde von einigen Ärztinnen und Ärzten als Instrument der Mitarbeiterbindung in diesen schwierigen Zeiten am Arbeitsmarkt gerne [...]