Fachlicher Transfer statt Konkurrenzdenken zwischen den führenden Experten

  • Mit der österreichweiten Vernetzung unserer Kanzleien stellen wir Wissensvorsprung sicher.
  • Noch nie da gewesene Synergien im Sinne der Ärzteschaft zu nutzen und laufend weiter zu entwickeln, ist Sinn und Antriebsfeder unseres Kompetenznetzwerkes.
  • Wir nützen unser gebündeltes Know-how und unsere gemeinsamen Erfahrungen, um die Qualität unserer Arbeit zu sichern und unser Wissen laufend weiterzuentwickeln.
  • Die MEDTAX versteht sich als Kompetenzzentrum für alle Berufsgruppen der Ärzte:
    Spitalsärzte, Wahlärzte, Kassenärzte, Fachärzte, Zahnärzte, Turnusärzte, sowie Gruppenpraxen,
    Praxisgemeinschaften, private Krankenanstalten und Berufe im Gesundheitswesen.
  • So haben wir es uns zum Ziel gesetzt, gehaltvolle Informationen und Vergleiche zu erarbeiten, die wir für unsere Klienten nutzbar machen:Gemeinsam ist es uns möglich, Studien mit wegweisenden Inhalten zu aktuellen Themen zu verfassen und im Sinne der Ärzteschaft einzusetzen.
  • Wir haben das gesamte ärztliche Umfeld im Visier – als wirtschaftliche Berater blicken wir über den Tellerrand. Trends und Entwicklungen sind für uns absehbar. Für die Ärzteschaft machen wir uns auch in der Öffentlichkeit stark.
  • Es ist unser erklärtes Ziel, Kompetenzcenter und Nr. 1 für Fragen der Ärzteschaft zu bleiben.
  • Achtung, Respekt und Offenheit im Umgang miteinander stellen die wichtigsten Säulen unserer Zusammenarbeit dar.

DIE PARTNERKANZLEIEN

Top informiert und das völlig kostenlos

Stipendien auf dem steuerlichen Prüfstand

Von |16. August 2022|

Im medizinischen Bereich ist die Aus-und Fortbildung sowie auch die Forschung von zentraler Bedeutung. Unterschiedliche Förderungen und Stipendien werden zur Unterstützung  von Ausbildung, Lehre und Forschung in vielerlei Hinsicht vergeben. Unter dem Begriff „Stipendium“ ist dabei eine finanzielle Unterstützung anzusehen, die an eine Person deshalb gegeben wird, damit sie sich [...]

Wegzugs­besteuerung für Kapitalerträge

Von |2. August 2022|

Die große Kapitalfreiheit in der EU hat in der Realität leider so ihre Tücken, die zu einem nicht ganz unwesentlichen Manipulationsaufwand und unnötigen Verwaltungskosten führen können. Zieht eine natürliche Person von Österreich ins Ausland um, so sind die bis zum Zeitpunkt des Wegzugs entstandenen Wertzuwächse aus Kapitalvermögen (Kursgewinn auf Depots, [...]

Steuerliche Aufbewahrungs­pflichten …

Von |21. Juni 2022|

... und gute Gründe sie zu beachten Im Allgemeinen sind steuerrelevante Belege und Aufzeichnungen verpflichtend 7 Jahre lang aufzubewahren. Der Fristenlauf beginnt in der Regel nach Ablauf des betreffenden Jahres.  Davon abweichend gibt es für bestimmte Sachverhalte jedoch auch längere Aufbewahrungspflichten. So sind Unterlagen in Zusammenhang mit Covid-19-Förderungen bis zu [...]

Steuerliche Fragen zur Unterstützung von Flüchtlingen aus der Ukraine

Von |9. Juni 2022|

Das Bundesministerium für Finanzen hat eine Information im Zusammenhang mit der steuerlichen Behandlung von Unterstützungen für Flüchtlinge aus der Ukraine veröffentlicht. Hier die wesentlichen Punkte: Werbewirksame „Spenden“ zur Katastrophenhilfe Unternehmen haben die Möglichkeit, Hilfeleistungen in Geld- oder Sachwerten, die sie im Zusammenhang mit akuten Katastrophen im In- oder Ausland tätigen, [...]