Fachlicher Transfer statt Konkurrenzdenken zwischen den führenden Experten

  • Mit der österreichweiten Vernetzung unserer Kanzleien stellen wir Wissensvorsprung sicher.
  • Noch nie da gewesene Synergien im Sinne der Ärzteschaft zu nutzen und laufend weiter zu entwickeln, ist Sinn und Antriebsfeder unseres Kompetenznetzwerkes.
  • Wir nützen unser gebündeltes Know-how und unsere gemeinsamen Erfahrungen, um die Qualität unserer Arbeit zu sichern und unser Wissen laufend weiterzuentwickeln.
  • Die MEDTAX versteht sich als Kompetenzzentrum für alle Berufsgruppen der Ärzte:
    Spitalsärzte, Wahlärzte, Kassenärzte, Fachärzte, Zahnärzte, Turnusärzte, sowie Gruppenpraxen,
    Praxisgemeinschaften, private Krankenanstalten und Berufe im Gesundheitswesen.
  • So haben wir es uns zum Ziel gesetzt, gehaltvolle Informationen und Vergleiche zu erarbeiten, die wir für unsere Klienten nutzbar machen:Gemeinsam ist es uns möglich, Studien mit wegweisenden Inhalten zu aktuellen Themen zu verfassen und im Sinne der Ärzteschaft einzusetzen.
  • Wir haben das gesamte ärztliche Umfeld im Visier – als wirtschaftliche Berater blicken wir über den Tellerrand. Trends und Entwicklungen sind für uns absehbar. Für die Ärzteschaft machen wir uns auch in der Öffentlichkeit stark.
  • Es ist unser erklärtes Ziel, Kompetenzcenter und Nr. 1 für Fragen der Ärzteschaft zu bleiben.
  • Achtung, Respekt und Offenheit im Umgang miteinander stellen die wichtigsten Säulen unserer Zusammenarbeit dar.

DIE PARTNERKANZLEIEN

Top informiert und das völlig kostenlos

Ökologisierung & Entlastung – das neue Jahr fängt gut an

Von |21. Februar 2020|

Am 30.01.2020 wurden im Ministerrat erste Vorhaben zur Bekämpfung der Klimakrise und zur Entlastung der Menschen als zentrales Anliegen der neuen Regierung präsentiert. Zudem bringt die schon 2019 abgesegnete Steuerreform bereits 2020 einige Steuervorteile. Lesen Sie hier im Überblick was das konkret bedeutet und auf was Sie sich noch [...]

Steuern steuern – gewusst wie

Von |10. Februar 2020|

Steuerlich wirksame Ausgaben für den Spitalsarzt von A – Z Absetzung für Abnutzung Wirtschaftsgüter, die mehr als 400 € kosten (ab 2020 800 €, eine Anhebung auf 1.000 € ist geplant), müssen über die so genannte „betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer“ abgeschrieben werden. Die Anschaffungskosten werden gleichmäßig verteilt. Bei Inbetriebnahme in der [...]

Austrittsleistungen aus der Schweizer Pensionskasse: Ein Drittel bleibt steuerfrei

Von |12. Januar 2020|

In der Schweiz  basiert die Altersvorsorge auf drei Säulen. Die erste Säule betrifft die staatliche Vorsorge und funktioniert so wie bei uns nach dem Umlageverfahren. Die dritte Säule ist eine rein private freiwillige Vorsorge   (auch so wie bei uns). Speziell ist allerdings die zweite Säule. Das ist die berufliche Säule [...]